Heeresgeschichtliches Museum

Montur und Pulverdampf wieder im HGM

Das Heeresgeschichtliche Museum zu Wien lädt zur Zeitreise ein

Mehrere Hundert Jahre Militärgeschichte sind im HGM zu bewundern und zu erleben. Vom Lagerleben über Kultur bis hin zu Kriegsgerät werden hautnah gezeigt!

Auch die Kinder kommen nicht zu kurz mit Spielplatz und Kinderanimation und natürlich das was fast jedes Kind mag, Ritter von ganz nah erleben.

 

Auch die Kulinarik kommt nicht zu kurz, die einfache Küche ist schmackhafter als man glauben mag, wenn auch nicht unbedingt förderlich für die Figur. Doch „Ritter“ und Militärs brauchten Energie und entsprechend Kalorien wurden zu sich genommen, Heute können wir das mittelalterliche Essen Genießen!

 

Kanonendonner, Fechtvorführungen, Monturen, Musik und vieles anderes Militärisches und weniger Militärisches, also für jeden etwas, dazu auch noch ein Markt wo man allerlei Dinge aus der Szene erwerben kann.

 

Heuer ist zwar Montur und Pulverdampf kleiner als in den letzten Jahren, wohl auf Grund des Mittelalterfestes in Mauterndorf (Sbg.), doch das tut der Stimmung kaum einen Abbruch und so waren schon am ersten Tag hunderte Besucher da, ließen sich auch nicht von einem Gewitter abhalten, standen an der Pforte an um Einlass zu bekommen!

Viele von ihnen auch gewandet, denn dann gibt’s freien Eintritt!

 

So besuchet auch am Sonntag das HGM und bestaunt die Darbietungen aller Darsteller, Musiker und Traditionsvereine!  (Programm vor Ort oder unter www.hgm.at)

 

E. Weber / D. Muhr

 

Fotos:  E. Weber (c) sgb-media 2017

Verteidigungsminister a.D. Robert Lichal präsentierte sein Buch „Ich erinnere mich“

Im HGM wurden Erinnerungen und Erlebnisse wieder lebendig

In Anwesenheit des Vorwortverfassers Bundespräsident a.D. Heinz Fischer wurde das Buch des ehemaligen Bundesministers für Landesverteidigung präsentiert.

 

Robert Lichal war von 1987 bis 1990 Bundesminister für Landesverteidigung und sehr beliebt bei Soldaten und Militärs (Biografie) und hatte ein bewegtes Leben als Mensch und Politiker, welches er in diesem Buch niederschrieb!

 

Einiges davon trug er im Zwiegespräch mit dem Direktor des HGM Dr. Christian Ortner vor. Sofort hatte Dr. Lichal wieder die Herzen auf seiner Seite, zumal zahlreiche Wegbegleiter in der Ruhmeshalle des HGM anwesend waren, doch auch alle Anderen öffneten ihr Herz für Robert Lichal.

 

Ernstes und Unterhaltsames wechselte und zum Schluss trug der Patriot Robert Lichal noch einige Verse aus „König Ottokars Glücj & Ende“ vor um noch zu betonen, dass er zu Österreich stand und steht und schloss mit den Worten „es ist ein gutes Land“!

 

Nach diesem durchaus amüsanten Zwiegespräch und dem kurzem Monolog am Schluss signierte der Autor noch zahlreiche Bücher, welche ab sofort im Handel um € 24,90 zu Erwerben sind.

 

Ein unterhaltsamer aber auch informativer Abend im Heeresgeschichtlichen Museum zu Wien.

 

E. Weber / D. Muhr

 

Fotos:  E. Weber © 2017